Mikromennyiségű fehérjetartalom meghatározása borban, megnövelt érzékenységű biuret reakcióval

Durch eine Modifikation der auf der Biuretreaktion fussenden Bestimmung wurde eine Methode zu Bestimmung geringer Proteinmengen im Wein entwickelt. Die Proteinbestimmung wird auf die Messung des Kupfergehaltes zurückgeleitet. Dabei wurde nach Beendigung der Biuretreaktion das überschüssige Kupfer au...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Molnár István
Format: Article
Published: Lapkiadó Vállalat Budapest 1977
Series:Élelmiszervizsgálati közlemények 23 No. 4
Kulcsszavak:Élelmiszervizsgálat - mérés - módszer - bor
Subjects:
Online Access:http://acta.bibl.u-szeged.hu/80732
Description
Summary:Durch eine Modifikation der auf der Biuretreaktion fussenden Bestimmung wurde eine Methode zu Bestimmung geringer Proteinmengen im Wein entwickelt. Die Proteinbestimmung wird auf die Messung des Kupfergehaltes zurückgeleitet. Dabei wurde nach Beendigung der Biuretreaktion das überschüssige Kupfer aus der Lösung entfernt, und dann die Menge des zu Proteinen gebundenen Kupfers gemessen, die stöchiometrisch der Proteinmenge proportionall ist. Die Bestimmung wurde kolorimetrisch m it Natriumdiäthyldithiocarbamat ermittelt. Die fehlerstatistischen Angaben der Methode werden präsentiert und die Anwendbarkeit der Methode zur Bestimmung des Proteingehaltes von Wein wurde untersucht. Um die die Bestimmung störenden Substanzen zu entfernen, wurden die Proteine vorangehend m it Alkohol ausgefällt, sodann m it Alkali wieder in Lösung gebracht. A method was developed for the determination of minute amounts of proteins in wine by the modification of the process based on the biuret reaction. The determination of protein is based on the measurement of copper in that the excess of copper is removed from the solution after the and the amount of copper bound to proteins is measured wrhich is stoichiometrically proportional to the amount of proteins. The determination is carried out by colorimetry with the use of sodium diethyldithiocarbamate. Statistical error data of the method are given, and the suitability of the procedure for the determination of protein contents in wine was examined. In order to fremove substances interfering with the determination, proteins are previously precipitated and then redissolved in alkali.
Physical Description:137-143