Az alkotmánykonform normaértelmezés és a büntetőjog - problémafelvetés

Dieser Beitrag befasst sich, aufgrund konkreter Beispielen aus der ungarischen strafund verfassungsgerichtlichen Judikatur, mit der Problematik, die im ungarischen Strafrecht durch die Anwendung verfassungskonformer Auslegung der Vorschriften des StGB erscheint. Die Straftaten, die von dieser Ausleg...

Full description

Saved in:
Bibliographic Details
Main Author: Szomora Zsolt
Format: Article
Published: Szegedi Tudományegyetem Állam- és Jogtudományi Kar Szeged 2012
Series:Acta Universitatis Szegediensis : acta juridica et politica 74
Kulcsszavak:Büntetőjog
Subjects:
Online Access:http://acta.bibl.u-szeged.hu/29282
Description
Summary:Dieser Beitrag befasst sich, aufgrund konkreter Beispielen aus der ungarischen strafund verfassungsgerichtlichen Judikatur, mit der Problematik, die im ungarischen Strafrecht durch die Anwendung verfassungskonformer Auslegung der Vorschriften des StGB erscheint. Die Straftaten, die von dieser Auslegungsmethode am meisten „betroffen sind", sind diejenige, die das Grundrecht der Meinungsfreiheit beschränken. Der Beitrag geht darauf ein, was für dogmatische Inkonsequenzen durch die vom ungarischen Verfassungsgericht zu Grunde gelegten und vorgeschriebenen verfassungskonformen Auslegung hervorgerufen sind, vor allem bei den folgenden Straftaten: Volksverhetzung, Verwendung von Willkürherrschaftssymbolen, Verleumdung und Beleidigung.
Physical Description:459-469
ISSN:0324-6523